Europaseminar 2022

Wichtige Information

Aus Gründen der Coronapandemie waren die Besichtigungs- und Informationstermine in Genf nicht vor Juni festzumachen. Wir haben uns deshalb in Abstimmung mit unserem Betreuer bei der Bundeswehr, Herr Hauptmann Eigen, verständigt, die Veranstaltung in den September 2022 zu verschieben.

Unverändert werden mit "Swiss" ab Hamburg nach Zürich fligen. Mit dem Bus fahren wir dann nach Genf.

Hinreisen werden wir am 11. September. Der Rückflug ab Zürich findet dann am 15.09.2022 statt.

Sowohl die Flüge als auch das Hotel konnten wir in den September verschieben. Zusätzliche Kosten entstehen gebuchten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht. Bei persönlichen Einzelabsagen der Reiseteilnehmerinnen oder Reiseteilnehmer können ggf. seitens der Veranstalter Kosten berechnet werden

Wir hatten uns weiterhin für das Hotel "Bel' Esperance ***" entschieden, das sehr gut bewertet wird. Das Hotel wird von der "Armée de Salut" betrieben. Seitens des Hotels erhalten wir Freitickets für die öffentlichen Verkehrseinrichtungen in Genf.

Bedingt durch den Überfall der Russen auf die Ukraine, sind viele Flüchlinge nach Genf gekommen. Die Hotelleitung hat sich entschlossen, ihr Hotel den Flüchtlingen zur Verfügung zu stellen.

In toller Abstimmung mit der Hotelleitung fanden wir ein anderes Hotel, das uns fast zu den vereinbarten Konitionen aufnehmen wird. Leider konngten wir geringe Kostensteigerungen nicht vermeiden. Auch z.B. Der Besuch bei CERN oder UN ist kostenpflichtig. Der Betrag wird vor Ort erhoben.

Unsere Unterkunft ist nunmehr das Hotel Pax.

Sollten Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte und rufen uns an.

Viele Grüße
Grete und Harro Rhenius

Veranstaltungsplan zum Herunterladen

Zurück