Energiepreispauschale nicht für Alle

von Harro Rhenius

Er soll weitere Härten im Bereich der Energiepreise abfedern. Die Auszahlung erfolgt über die Lohnabrechnung des Arbeitgebers bzw. des Dienstherrn. Die Pauschale unterliegt der Einkommensteuer.

Das bedeutet konkret, dass sowohl Rentnerempfängerinnen und Rentenempfänger als auch Pensionsempfängerinnen und Pensionsempfänger von der Energiepreispauschale ausgeschlossen werden.

Die Frechheit liegt darin, dass sowohl im Rentenbereich als auch im Pensionsbereich steuerpflichtige Bürgerinnen und Bürger anzutreffen sind.

Betont werden muss, dass seitens der Politik die anstehende Rentenerhöhung als Grund für eine Ablehnung der Energiepreispauschale einfach dummdreist ist und von der IVL-SH vollumfänglich kritisiert wird.

Wir, die „Interessenvertretung der Lehrkräfte in Schleswig-Holstein“ (IVL-SH), fordern die politisch Verantwortlichen auf, die Energiepreispauschale auf alle Haushalte dieses Landes auszudehnen, denn ALLE Bürger leiden unter den Energiepreisen und nicht nur ausgewählte.

Sprechen Sie Ihren Bundestagsabgeordneten an!

Zurück