von Harro Rhenius

Sie waren sicherlich mehr als verblüfft, als der amerikanische Präsident namens Donald T. aufgrund seiner sicherlich exzellenten medizinischen Kenntnisse seinen Landsleuten empfahl, dem Corona-Virus mit der Einnahme von Desinfektionsmitteln zu Leibe zu rücken.

Ein Beispiel von selbsternannten Experten? Nein, schlicht und einfach Dummheit.

 

von Harro Rhenius

Der allgemeine Schulbetrieb soll wieder aufgenommen werden. Die Frage jedoch ist WANN?   Die Politik muss entscheiden.

Zweifellos muss es eine Wiederöffnung mit Augenmaß geben. Die Forderungen auch aus den Lehrerverbänden sind da deutlich. Erkennbar ist, dass es mal wieder keine einheitliche Lösung geben wird. Der Partikularismus feiert Erfolge.

Wie haben Lehrkräfte diese „Auszeit“ erlebt? Wir haben gefragt. Die Antworten können Sie in unserem digitalen „Onlinemagazin“ nachlesen.

 

von Dirk Meußer

Auch nach den Osterferien geht das „Lernen ohne Klassenzimmer“ weiter. Die Lehrkräfte stellen Arbeitsaufträge für ihre Schüler zusammen, die sie zumeist online zur Verfügung stellen. Neu ist die Erwartungshaltung von ministerieller Seite, „nach Möglichkeit täglich zu seinen Schülerinnen und Schülern Kontakt aufzunehmen und sie zu unterstützen“.

von Harro Rhenius

In Anlehnung an Rudi Carell stellt sich die Frage „Wann wird es endlich wieder Schule?“. Das Coronavirus hat die Schule in Deutschland und auch bei uns im Land durcheinandergewirbelt und Schulschließungen waren die Folge.

Schülerinnen und Schüler sehnen sich nach der Schule, nicht wenige Eltern wollen ihren Erziehungsauftrag wieder an die Schule abtreten. Julie Andrews singt in "Victor und Victoria"  - crasy world. Ja, sie ist wirklich verrückt.

von Dirk Meußer

Zu den Diskussionen über den Schulbeginn nach den Osterferien äußert sich der Landesvorsitzende Dirk Meußer: „ Die Entscheidung über den Termin zur Aufnahme des Unterrichts sollte allein auf Grundlage der medizinischen Verantwortbarkeit getroffen werden. Wenn dies den Ausfall der Prüfungen nach sich zieht, müssen wir diesen Weg auch gehen. Prüfungen sind wichtig, die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte ist wichtiger“.