von Harro Rhenius

Schon Heraklit wusste, dass in Stresssituationen  kreative Entwicklungen gefördert werden.  Den vielleicht bekanntesten Satz seines Werkes schrieb der griechische Philosoph im fünften Jahrhundert vor Christus.

Jetzt, im Zeichen der Corona-Krise, gewinnt diese Erkenntnis eine neue Dimension. Schulen wurden in unserem Land geschlossen, Lehrkräfte vor neue Herausforderungen gestellt. Wer heute sich bereits in den letzten Jahren mit der Digitalisierung und den damit verbundenen Medien befasst hat, findet neue, kreative Wege, um Schule nach Hause zu transportieren. Schule und Elternhaus, dass war schon immer eine Symbiose, wenn auch häufig und in den letzten Jahren verstärkt, hier sich ein Spannungsfeld bemerkbar machte.

In diesen Tagen hat sich das geändert, Schule ist wieder dicht an das  "Elterhaus" herangerückt.

Nach Ostern wollen wir  ein "IVL-Online"  herausgeben Wir haben unsere aktiven Mitglieder gebeten, über ihre Erfahrungen, ihre Ideen und ggf. auch  Frustrationen zu berichten. Wir werden diese Berichte dann in einem Sonderheft veröffentlichen. Dieses Sonderheft ist nur, der Digitalisierung geschuldet, Online erreichbar.

Sie können es sich dann - via unserer Internet-Seite - herunterladen.

von Dirk Meußer

25.03.2020

„Die Ankündigung der Verschiebung aller schulischen Abschlussprüfungen erfolgte angesichts des dramatischen Verlaufes der Corona-Pandemie nicht überraschend“, kommentierte gestern der Landesvorsitzende Dirk Meußer.
 

von Dirk Meußer

Der Landesvorsitzende Dirk Meußer zu den Kita- und Schulschließungen in Schleswig-Holstein:

Als IVL-SH begrüßen wir die nun bundesweit umgesetzten Schulschließungen zur Eindämmung beziehungsweise Verlangsamung der Corona-Ausbreitung.

 

von Harro Rhenius

Die Personalversammlung am 18. März 2020 in Nortorf fällt aus.

Die Ausbreitung des Coronavirus macht auch in Schleswig-Holstein
nicht Halt. Um eine weitere Ausbreitung der Krankheitswelle gering
zu halten, folgt auch die IVL den Ratschlägen des Robert Koch-Instituts.

Die Schulung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Den neuen Termin geben wir rechtzeitig auf der Homepage bekannt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Elke Stamm
(IVL-SH)

von Harro Rhenius

11.03.2020

Böhm (VDR) fordert bundesweit klare Linie: In Verantwortung für alle Menschen in unserem Land muss jetzt gehandelt werden

„Angesichts der Entwicklungen der Corona-Epidemie in anderen Ländern ist es nahezu unverantwortlich von den Kultusbehörden der Länder, dass in puncto Schulschließungen die Entscheidung vielfach immer noch auf regionale Verantwortliche abgeschoben wird. Diese ‚Salamitaktik‘ wird der Herausforderung, vor der wir aktuell stehen, nicht gerecht. Die umfassenden Regelungen zur Schließung staatlicher Kultureinrichtungen oder der Ausschluss von Zuschauern bei großen Sportveranstaltungen machen nur dann Sinn, wenn gleichzeitig Schulen geschlossen werden“, äußert sich Jürgen Böhm, Bundesvorsitzender des Deutschen Realschullehrerverbands (VDR) besorgt.